//ausstellungen im jahr 2009

 

2009

Pengs letzte Runde

26. Juni 2009 - 27. Juni 2009

Nach über fünfundfünfzig Ausstellungen mit KünstlerInnen aus dem In- und Ausland bei Peng möchten wir unsere Freunde und Kunstinteressierte zu einer letzten Gruppenausstellung in unseren Kunstraum einladen.

Ein herzlicher Dank geht an die Künstlerinnen und Künstler, die in unserem Kunstraum ausgestellt haben. Die in den letzten drei Jahren bei Peng vorgestellten unterschiedlichen Positionen zeitgenössischer Kunst waren eine große Bereicherung für die hiesige Kunstszene und wären ohne das große persönliche Engagement der beteiligten Künstlerinnen und Künstler unmöglich zu realisieren gewesen.

Wir werden an diesem Abend neben Kunst auch eine kleine Videodoku über die letzten drei Jahre zeigen, auch gibt es die Möglichkeit der Vorbestellung des neuen Pengkatalogs.

Wir bedanken uns bei unseren Besucherinnen und Besuchern für das Interesse an unserem Raum und werden uns freuen, Sie/Euch bei unserer letzten Ausstellung + Party zu sehen.

 

Andreas Wagner - Distanzen

12. Juni 2009

Der Kölner Komponist, Klarinettist und Klanginstallationskünstler Andreas Wagner ein Konzert mit Klarinette und Elektronik. Die sensiblen, auf gesuchten Stammtönen basierenden elektronischen Kompositionen und die improvisierten Klarinettenstücke bilden einen sensiblen Dialog. Andreas Wagner ist durch Konzerte in ganz Europa, USA - und natürlich in Köln - bekannt.

 

Joanna Schulte - REMIX - Kollektionen 2009

05. Juni 2009 - 20. Juni 2009

In einer Ausstellungskooperation mit dem Kunstverein Viernheim und PENG zeigt Joanna Schulte unter dem Titel "REMIX - Kollektionen 2009" parallel an beiden Orten Modifikationen Ihrer Installationen.

In der Arbeit „Goldstaub und Zauberstück“, im Peng Mannheim werden Fragmente aus dem Klang-Lichtraum „Wo ist mein Schuh“ (Bremer Künstlerhaus 2008) zu einer neuen installativen Komposition verbunden.

 

Schulz & Schräder - Jeeptournee 2009

22. Mai 2009 - 02. Juni 2009

Der Jeep. Immer ein treuer Freund in guten und schlechten Zeiten. Ein zuverlässiger Gesell wenn es darum geht die Gegend zu erkunden und nach einer großen Sensation oder auch einem kleinen Krieg Ausschau zu halten. Als "Berichtserstatter" getarnt fahren Sie mit Ihrem Bastelauto in die weite Welt und staunen über die absurden Dinge und über sich selbst. Das Ziel der Reise ist noch ungewiss, der Weg allein ist gut, und ab und zu - da fällt ein Witz.

 

Knut Eckstein - Informed Comment
(jurgen habermas conducting suicide bombing)

24. April 2009 - 10. Mai 2009

Der in Berlin lebende Künstler Knut Eckstein zeigt in seiner Ausstellung "informed comment (jurgen habermas conducting suicide bombing)" eine Installation im Ausstellungsraum. Knut Eckstein arbeitet in seinen Installationen mit gebrauchten Materialien und Erscheinungsformen der Warenzirkulation in Verbindung mit Licht und Architektur.

 

Uwe Sennert - Ostern mit Sennf

10. April 2009 - 22. April 2009

Der Berliner Künstler Uwe Sennert thematisiert die Sinnfrage anläßlich des bevorstehenden Osterfestes mit einer in Skulptur, Zeichnung, Farbe und Wortbildern sinnen und sennreichen Installation. Auf der Suche nach der ewigen Sehnsucht findet und entwirft Sennert archetypische Bilder der Gegenwart und inszeniert diese Bild- und Wortzeichen deklamatorisch zu einem Gesamtkunstwerk.

 

Alexander C. Totter - Der verlorene Handschuh

27. März 2009 - 08. April 2009

Die Installation von Alexander C. Totter bei Peng! kreist um verlorene und von ihm auf der Straße oder am Strand gefundene Handschuhe. Schon seit mehr als 20 Jahren beschäftigt sich der Künstler mit verlorenen Handschuhen, indem er sie einerseits sammelt, weiterhin mit der Kulturgeschichte des Handschuh-Motivs in Beziehung setzt und drittens Kunst damit zu machen.

 

Frank Rossi - Cut Into The Present The Future Leaks Out

21. März 2009

William S. Burroughs, Ikone der Popkultur und drogenumnebelter genuis loci der Beat Generation der 60er Jahre gilt als Erfinder der "Cut up"-Technik. In kleine Zettel zerschnittene Manuskriptseiten fügte er neu zusammen und entwickelte so eine neue Kunstform der völlig assoziativen Erzählstruktur.

 

Eric Tschernow - Sequenzen

06. Februar 2009 - 18. Februar 2009

Eric Tschernows Fotografie konstruiert und zerlegt gleichzeitig unsere Welt. Sie zerlegt unsere erzählbare Zeit, Geschichte, unsere persönlichen Geschichten, um Sie in einem Bild suggestiv konzentriert wieder als Erzählung erscheinen zu lassen. Kann Sie das wirklich?

 

Geert Westphal - Durch

16. Januar 2009 - 31. Januar 2009

Geert Westphals Bilder setzen sich zusammen aus Bildern. Wie Fragmente eines größeren Zusammenhangs fügen sich einzelne Momente in Form von Videoframes zu einer Komposition. Dabei sind diese so auf der Fläche verschoben angeordnet, daß sie sich überlagern, ineinander greifen und eine Szene zu rekonstruieren scheinen.

 

PENG! raum für kunst
Pflügersgrundstrasse 22
68169 Mannheim
GoogleMaps


Mittwoch 17:00 - 20:00 Uhr
Samstag 12:00 - 15:00 Uhr

Eröffnungen immer
freitags um 19:00 Uhr


Newsletter-Formular

Newsletter abbestellen?