//alexander c. totter - der verloren...

 

Vergangene Ausstellung

Alexander C. Totter - Der verlorene Handschuh

27. März 2009 - 08. April 2009

Die Installation von Alexander C. Totter bei Peng! kreist um verlorene und von ihm auf der Straße oder am Strand gefundene Handschuhe. Schon seit mehr als 20 Jahren beschäftigt sich der Künstler mit verlorenen Handschuhen, indem er sie einerseits sammelt, weiterhin mit der Kulturgeschichte des Handschuh-Motivs in Beziehung setzt und drittens Kunst damit zu machen.

Eröffnung:

Freitag, den 27.03.09 um 19:00 Uhr

 

weitere Öffnungszeiten

Sa,

28.03.

12:00 - 15:00 Uhr

Mi,

01.04.

17:00 - 20:00 Uhr

Sa,

04.04.

12:00 - 15:00 Uhr

Mi,

08.04.

17:00 - 20:00 Uhr

 
 

In einer Weiterentwicklung dieses Themas legt die neue Installation bei Peng! den Schwerpunkt weniger auf die Motivgeschichte des verlorenen Handschuhs als vielmehr auf Emergenzphänomene des Öffentlichen Raumes: Die merkwürdige Häufung von Handschuhen an bestimmten Orten, rational nicht erklärbar, sowie auch Aspekte der Geringachtung von Gegenständen in der Wegwerfgesellschaft hängen den Handschuhen an und werden in der Installation aufgegriffen.