//claus stolz - heiter bis wolkig

 

Vergangene Ausstellung

Claus Stolz - Heiter bis wolkig

16. November 2007 - 05. Dezember 2007

Bei den Sonnenaufnahmen von Claus Stolz handelt es sich um Fotografien im Wortsinn - es sind die Spuren der Sonnenstrahlung, welche diese bei Langzeitbelichtungen im Film hinterlässt.

Alle Variationen aus dem Werkzyklus „Sonne“ gehen aus einem mehr oder weniger starken Prozess der Zerstörung durch die Licht- bzw. Wärmestrahlung der Sonne hervor: rund, oval oder, je nach Belichtungszeit langgezogen, in die jeweilige Filmemulsion mehr oder minder stark eingebrannt.

Achtung:

Geänderte Öffnungszeiten !!!

Eröffnung:

Freitag, den 16.11.07 um 19:00 Uhr

Rede zur Eröffnung Michael Stoeber wird wg. Krankheit verschoben auf Mittwoch, 5.12. 19 Uhr zur Finissage.

Event:

Samstag, den 17.11.07 von 17:00 - 23:00 Uhr

Im Rahmen der Lichtmeile Neckarstadt-West haben wir unsere Öffnungszeiten ausgedehnt!

Event:

Freitag, den 30.11.07 von 20:00 - 23:30 Uhr

Der Experimentalmusiker Hans W. Koch führt im PENG! die Kompositionen "bandoneonbook", "electroviola", "more&more" and "a talk among friends" auf. Mehr ...

Finissage:

Mittwoch, den 05.12.07 um 19:00 Uhr

Es spricht Michael Stoeber, Hannover

 

Weitere Öffnungszeiten

Sa,

17.11.

17:00 - 23:00 Uhr

Mi,

21.11.

17:00 - 20:00 Uhr

Sa,

24.11.

12:00 - 15:00 Uhr

Mi,

28.11.

17:00 - 20:00 Uhr

Fr,

30.11.

20:00 - 23:30 Uhr

Sa,

01.12.

12:00 - 15:00 Uhr

Mi,

05.12.

19:00 - 23:00 Uhr

 
 

Die Belichtungszeiten variieren zwischen wenigen Sekunden bis zu einer Stunde. Das Kameraobjektiv wird bei diesen Aufnahmen direkt in die Sonne ausgerichtet, während der Belichtung ist die Kamera auf einem Stativ fixiert.

Die Strahlungsintensität der Sonne, je nach Wetterlage abgeschwächt oder unterbrochen durch Bewölkung während der Belichtung, sowie das verwendete Filmmaterial und die Einstellungen der Kamera bestimmen das Ergebnis.

 

 

 

Werkzyklus SONNE, C-Prints, 2007

 

 

 

Werkzyklus SONNE, C-Prints

 

Auf diese Weise wird der Lauf der Sonne bzw. eine durch die Erdrotation während der Belichtungszeit zurückgelegte Strecke auf Zelluloid gebannt.

 

Parallel dazu zeigt Claus Stolz am Monitor die Diashow „rain“ mit ca. 500 Aufnahmen: Die Kamera umkreist bei einsetzendem Regen einen Regenschirmverkäufer am New Yorker Times Square...

 
NO MULTIMEDIA CONTENT ?!
Please turn on JavaScript
or install at least
Adobe Flash Player Version 7
 

"...Claus Stolz hat letztes Jahr in Göttingen, wo wir uns während eines Künstlergesprächs kennen gelernt haben, Bilder gezeigt, die er gegen jede Regel nicht mit der Sonne, sondern gegen die Sonne aufgenommen hatte. Bei weit geöffneter Blende zeichnete das Licht nicht mehr Abbilder der Wirklichkeit in das lichtempfindliche Material, sondern Sinnbilder. Zum Teil attackierte der brutale Lichteinfall das empfindliche Negativmaterial bis hin zur Verbrennung, was am Ende, wenn Sie mir das Paradox erlauben, Ikonen einer zauberhaften Apokalypse hervorgebracht hat. Bilder, in denen die Akte von Zerstörung und Vernichtung in blendender Schönheit sich zeigen und sinnverwirrende visuelle Rätsel vor unsere Augen stellen, die in ihrer Abstraktion keinen klar benennbaren Referenten in der Wirklichkeit mehr haben und dadurch unsere imaginativen Fähigkeiten aufs Äußerste herausfordern..."

Michael Stoeber

 
 

Photographie

eingedeutscht: Fotografie

Die Bezeichnung für das "Verfahren zur Herstellung dauerhafter, durch elektromagnetische Strahlen oder Licht erzeugter Bilder; Lichtbild" wurde im 19. Jh. aus gleichbed. engl. photography entlehnt. Dies ist eine gelehrte Neubildung des englischen Astronomen und Chemikers J. F. W. Herschel (1792-1871) aus griech. phōs (phōtós) "Licht" und griech. gráphein "schreiben, aufzeichnen" (vgl. Graphik). Das Wort bedeutet demnach wörtlich etwa "Lichtschreibkunst".

Der Duden, Bd. 7, Etymologie, 1989

 

Bilder von der Eröffnung

NO MULTIMEDIA CONTENT ?!
Please turn on JavaScript
or install at least
Adobe Flash Player Version 7
Fotos von Karin Heinelt
 

PENG! raum für kunst
Pflügersgrundstrasse 22
68169 Mannheim
GoogleMaps


Mittwoch 17:00 - 20:00 Uhr
Samstag 12:00 - 15:00 Uhr

Eröffnungen immer
freitags um 19:00 Uhr


Newsletter-Formular

Newsletter abbestellen?