//ladies - zeichnungen und performan...

 

Vergangene Ausstellung

Ladies - Zeichnungen, Malerei und Performance

08. Dezember 2006 - 13. Dezember 2006

Eine Ausstellung mit drei Künstlerinnen aus Frankfurt, Berlin und Karlsruhe. Zu sehen sind Zeichnungen von Silke Reeh, Malerei und Zeichnungen von Simone Junker und Video / Performance - Dokumentationen von Patrycja German.

Eröffnung:

Freitag, den 08.12.06 um 19:00 Uhr

 

Weitere Öffnungszeiten:

Sa,

09.12.

12:00 - 15:00 Uhr

Mi,

13.12.

17:00 - 20:00 Uhr

 
 

Alle drei Künstlerinnen beschäftigen sich mit der Wahrnehmung des Menschen, seiner Individualität und seiner ganzheitlichen Erfahrbarkeit. Die Arbeiten sind unterschiedlich und stehen für sich. Der Betrachter wird auf sich selbst zurückverwiesen und erhält dadurch seine eigenen Interpretationsmöglichkeiten. Man darf gespannt sein. Boys welcome.

 
Videostill aus der Performance "Gewicht" von Patrycja German
 

Patrycja German

Die Themen meiner Arbeiten basieren auf einfachen Beobachtungen und Erfahrungen des täglichen Lebens. Dabei frage ich mich, ob sie etwas über Banalität, die Bedingungen des Alltäglichen verraten. Es sind einfache, bewusst ausgeführte Handlungen, bei denen nur das passiert, was tatsächlich passiert. Ich vertraue grenzenlos dem Publikum, seiner Beobachtungsgabe, seiner Fähigkeit, Zugang zu seinen Erfahrungen zu finden, zum kollektiven Unbewussten. Dabei will ich nicht belehren, Situationen schaffen, in denen der Betrachter keinen Ausweg hat, nur eine einzige Interpretation möglich ist.

Dabei geht es nicht nur darum, auf dem klassischen Performance-Gedanken basierend, den eigenen Körper als initiierende Geste zur Verfügung zu stellen, ihn als Objekt dem Publikum auszusetzen. Der Körper wird aktiv benutzt: er attackiert, er lädt zu Erfahrungen ein, er erschafft Situationen. Ich setze mich über meine Grenzen hinweg und richte ein ähnliches Angebot an den Betrachter. Die dabei entstehende "Ich-Du-Situation" lässt etwas völlig Neues, vorher nicht Dagewesenes entstehen.

 

Zeitungsartikel Frankfurter Journal

Liebe, Sex, Karriere, Glück

mit solch existenziellen Themen beschäftigt sich auch die polnische Performerin Patrycja German. Die junge Künstlerin entdeckt ein nicht ganz neues Thema - den weiblichen Körper - sehr originell wieder. Eine grüne Wassermelone hält German fest in beiden Händen. Geschickt entfernt sie die Schalen und macht sich dann daran das Fruchtfleisch zu essen. Übrig bleibt ein rotes Melonen-Dildo und viele kleine Kerne, die sich auf dem mädchenhaften Kleid ergießen. Wenn German nackt Tango tanzt, einen Spaghetti-Topf mit roter Beete trinkt oder so gar nicht Ballerina die Positionen bis zum Kollaps übt, dann hat ihre Entblößtheit in den Videoperformances etwas von den Figuren Rainer Werner Fassbinders - sie berühren. (Horense Pisano)

 

Bilder von der Eröffnung

NO MULTIMEDIA CONTENT ?!
Please turn on JavaScript
or install at least
Adobe Flash Player Version 7
Fotos von Claus Stolz
 

PENG! raum für kunst
Pflügersgrundstrasse 22
68169 Mannheim
GoogleMaps


Mittwoch 17:00 - 20:00 Uhr
Samstag 12:00 - 15:00 Uhr

Eröffnungen immer
freitags um 19:00 Uhr


Newsletter-Formular

Newsletter abbestellen?